einladung brauhauscupAm vergangenen Wochenende war die D2-Jugend der TSG zu Gast beim ersten Unseburger Brauhaus Hallencup in Wolmirsleben. Mit elf Spielern angereist, folgten wir der Einladung unserer Sportfreunde, der SG Unseburg, Tarthun, Wolmirsleben. Am Start waren sechs Mannschaften aus Staßfurt, Egeln, Calbe, Hecklingen, Unseburg und Möser.

brauhaus 004

Mit 5+1 Spielern im Modus „alle gegen alle“ sollte dieses Turnier spannend bis zur letzten Spielminute bleiben. Gleich im ersten Spiel war die Mannschaft um Kapitän Ares Süren gegen einen starken Gegner aus Staßfurt gefordert. Am Ende konnte sich aber die TSG nach Treffern von Monsch (2) und Bahn mit 3:2 durchsetzen.

Im zweiten Spiel ging es gegen St. Georg Hecklingen und auch hier konnte die TSG mit Treffern durch Bahn (4) und Kelch (2) das Spiel als Sieger beenden. Im dritten Spiel gegen Egeln war dann etwas die Luft raus und es schlichen sich immer mehr kleine Fehler in das Spiel der Jungs ein. Zwar gelang unserem Kapitän noch kurz vor Schluss der Anschluss, doch am Ende hieß es 2:1 für den Egelner SV Germania. Im vorletzten Spiel musste die TSG gleich zweimal einem Rückstand hinterherlaufen, aber hier zeigte sich die Stärke dieses Teams, denn die Jungs gaben nicht auf und konnten mit Toren von Süren und Kelch auch zweimal ausgleichen, so dass es am Ende 2:2 Stand.

brauhaus 002

Die Entscheidung musste also im letzten Spiel fallen und dort ging es nun ausge-rechnet gegen den starken Gastgeber. Dem entsprechend fiel auch die Ansprache von Trainer Klein an das Team aus, „Finale - Jungs gebt nochmal alles!“. Wie vor jedem Spiel wurde ein großer Kreis mit allen Spielern gebildet und ein lautes T-S-G schalte durch die Halle. So motiviert ging es in das fünfte und letzte Spiel dieses langen Tages und es sollte ein Nervenkrieg werden. Das Team warf alles rein, was noch rauszuholen war und so gingen wir durch einen Treffer von Süren in Führung, doch der Gastgeber wollte sich nicht so leicht geschlagen geben. Böttcher hielt einfach alles was auf sein Tor kam und unterstrich erneut seine gute Leistung. Süren, Monsch und Kelch hatten bereits viele Spielminuten in den Beinen, ließen sich das aber kaum anmerken und stellten sich jedem Angriff. Durch einen Treffer, des heute wieder sehr starken Bahn konnten wir die Führung ausbauen. Als ein Beispiel für den Kampfgeist und den Willen dieses Teams, setzte sich Paolo Seifert in diesem Spiel eindrucksvoll in Szene und ließ dem Gegner einfach keine Pause und so erkämpfte sich die TSG den zweiten Sieg im dritten Turnier in diesem Jahr. Torschützen Bahn (6), Süren (3), Kelch (3) und Monsch (2).

Ein großes Dankeschön geht an Thomas Hanneberg und Florian Klein für die Betreuung der Mannschaft sowie an die mitgereisten Eltern, die die Jungs so lautstark unterstützt haben.